Capella St. Crucis
Logo

Pressematerial

Stand: 4. September 2017   

Die Capella St. Crucis vereint etwa 50 Sängerinnen und Sänger, von denen viele über intensive Chorerfahrung und eine stimmliche Ausbildung verfügen. Gegründet wurde der Chor 1977 von Prof. Ulrich Bremsteller, damals Leiter der Abteilung für Kirchenmusik der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Im Jahre 2003 übernahm Anne Kohler die künstlerische Leitung. Mit ihr errang der Chor 2005 einen 1. Preis beim 7. Niedersächsischen Chorwettbewerb in Wolfenbüttel und nahm anschließend am Deutschen Chorwettbwerb 2006 in Kiel „mit sehr gutem Erfolg“ teil.

Am 26. September 2009 ersang sich die Capella mit Werken von Claudio Monteverdi, Hugo Wolf, Max Reger und Eric Whitacre („Leonardo dreams of his flying machine“) auf dem 8. Niedersächsischen Chorwettbewerb in Lüneburg wiederum den 1. Preis (Prädikat: „mit hervorragendem Erfolg teilgenommen“) und wurde für die Teilnahme am 8. Deutschen Chorwettbewerb vom 12. bis 16. Mai 2010 in Dortmund nominiert. Dort wurde seine Leistung mit dem Prädikat „mit sehr gutem Erfolg teilgenommen“ ausgezeichnet.

Am 12. September 2011 wählte der Chor Florian Lohmann zum Nachfolger von Anne Kohler. Er trat sein Amt am 21. November 2011 an.

Fotos:



Sitemap | Impressum | Interna